Greif erneut für Umweltführerschaft ausgezeichnet

blog leadership

Greif wurde kürzlich von der gemeinnützigen Organisation CDP (ehemals Carbon Disclosure Project) mit einem A-Score für Umweltführerschaft ausgezeichnet. CDP betreibt ein globales Offenlegungssystem für Investoren, Unternehmen, Städte, Staaten und Regionen, um ihre Auswirkungen auf die Umwelt zu steuern. Die Auszeichnung A-Leadership übertrifft den Gesamtdurchschnitt einer B-Bewertung, zusammen mit dem regionalen Durchschnitt von C in Nordamerika auf einer Skala von A bis F.

„Wir sind begeistert, dass unsere Bemühungen um ökologische Nachhaltigkeit vom CDP anerkannt wurden“, sagte Pete Watson, President und Chief Executive Officer von Greif. „Umweltauswirkungen und -management spielen beide eine wichtige Rolle bei den Entscheidungen, die wir als Unternehmen in der Gegenwart und bei unserer zukünftigen Strategie treffen. Wir werden unsere Position als führendes Unternehmen im Bereich Umweltschutz weiter ausbauen.“

Im Jahr 2018 haben mehr als 7.000 Unternehmen, die mehr als 50 Prozent der globalen Marktkapitalisierung repräsentieren, Daten zu Klimawandel, Forstwirtschaft und Wasser über CDP offengelegt. Die Organisation vergibt die höchste Einstufung A/A- an Unternehmen, die im Vergleich zu Branchenkollegen ein hohes Maß an Transparenz und Governance im Umweltmanagement und ein gründliches Verständnis der Risiken und Chancen im Zusammenhang mit dem Klimawandel aufweisen. Zu den besten Umweltpraktiken führender Unternehmen gehören laut CDP die Definition von Zielen, das Erreichen von Emissionssenkungen durch Reduktionsmaßnahmen und/oder die Überprüfung der gemeldeten Daten.

Greifs A-Leadership-Leistung ist eine Verbesserung gegenüber seiner vorherigen B-Management-Bewertung aus dem Jahr 2017.

Share this:

SIE VERSTEHEN IHRE SPRACHE NICHT?

Wählen Sie mit Google Translate in der Symbolleiste oben auf der Seite Ihre Sprache aus der Liste aus.

Achten Sie auf diese Symbolleiste am oberen Rand Ihres Browsers.